Globale Seiten

Aktuelle Termine

15.09.2018 Basistag Kommunikation

19.-21.10.2018 Kompaktkurs Kommunikation

05.-07.04.2019 Stressmanagement - Das Projekt ICH

 

Sie sind hier: KMB Kalus Startseite  ·  AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen von Kunigunde Maria Barbara Kalus

Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für NLP- Ausbildungen ebenso wie für Seminare, die von Kunigunde Maria Barbara Kalus angeboten und durchgeführt werden.

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) (Stand: 12.06.2014)

1. Anmeldung , Vertragsabschluss sowie Widerrufsbelehrung

Interessenten geben per Email, telefonisch oder schriftlich mit der Seminaranmeldung ein Angebot zum Abschluss eines Seminarvertrages ab. Der Seminarvertrag kommt durch die Zusendung der Anmeldebestätigung bzw. Rechnung durch die Anbieterin Kunigunde Kalus (im folgenden Anbieterin genannt) zustande.

Widerrufsrecht:

Rechtlich gelten vía Internet abgeschlossene Verträge als Fernabsatzverträge, für die ein vierzehntägiges Widerrufsrecht für Verbraucher gilt (also für alle, die Verträge nicht zu gewerblichen oder freiberuflichen Zwecken abschließen).

Gesetzlich vorgeschriebene Widerrufsbelehrung:
Dieser Vertragsabschluss kann binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen schriftlich, mündlich oder telefonisch widerrufen werden. Diese Frist beginnt mit dem Erhalt dieser Widerrufsbelehrung (Text), bei Dienstleistungen jedoch nicht vor dem Vertragsabschluss, und auch nicht, bevor die Anbieterin ihre Informationspflichten erfüllt hat gem. Artikel 246 §1 Abs.1 u. 2 und §2 EGBGB sowie der Pflichten gem §312g, Abs. 1 Satz1(v. .8.2011) in Verbindung mit Artikel 246 §3 EGBGB . Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, wenn der Widerruf rechtzeitig bei der Anbieterin eingeht.
Der Widerruf ist zu richten an: Kunigunde Kalus, Veilchenweg 43, 65201 Wiesbaden oder an kmbkalus@t-online.de oder an die Mobiletelefonnr. 0178 - 2 355 26.
Ein Formular für die Mitteilung des Widerrufes finden Sie ganz unten in diesen AGB's.
Bei einem wirksamen Widerruf müssen die beiderseits erhaltenen Leistungen binnen 14 Tagen zurückgegeben werden. Die für eine Rücksendung entstehenden Kosten trägt der Widerrufende. Für die Teilnehmer beginnt die Rückgabefrist mit der Absendung der Widerrufserklärung, für die Anbieterin mit dem Empfang der Widerrufserklärung des Teilnehmers.
Bei kurzfristigen Seminarbuchungen gilt:
Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag auf ausdrücklichen Wunsch des Teilnehmers bereits innerhalb der gesetzlichen Widerrufsfrist von beiden Seiten erfüllt wurde (d.h.: das Seminar besucht wurde).
Das Widerrufsrecht endet mit der Erbringung der Leistung durch die Anbieterin, spätestens jedoch 1 Jahr und 14 Tage nach Vertragsabschluss.

Ende der Widerrufsbelehrung

2. Seminarpreise und Zahlung

Es gelten die in dem jeweiligen Seminarangebot genannten Preise zzgl. der gültigen Mehrwertsteuer, sofern dies in den Seminarangeboten nicht anders mitgeteilt wird.

Die Preise beziehen sich auf die Durchführung des Seminares selbst sowie auf die Pausenverpflegung. Reguläre Mahlzeiten, ggf. erforderliche Übernachtung sowie Anreise organisiert der Seminarteilnehmer selbst und trägt hierfür auch die Kosten selbst.

10% des Teilnahmebetrages sind unmittelbar nach Vertragsabschluss auf das in der Rechnung genannte Konto der Anbieterin zu überweisen. Sofern nicht anders vereinbart, muss der restliche Teilnahmebeitrag bis 15 Werktage vor Seminarbeginn auf dem Konto der Anbieterin eingegangen sein.

3. Teilnahmevoraussetzungen und ggf. Ablehnung von Teilnehmern

Voraussetzung für die Teilnahme an Seminaren, die inhaltlich zur Auseinandersetzung mit der eigenen Gedankenwelt anregen, ist eine normale psychische Gesundheit des Teilnehmers.
Interessenten, die sich in psychologischer oder psychiatrischer Behandlung befinden, klären eine Teilnahme vor Anmeldung mit dem behandelnden Arzt bzw. Therapeuten ab. Die Anbieterin ist im Vorfeld der Anmeldung über deren Zustimmung zu informieren.

Die Anbieterin hat das Recht, auch ohne Angabe von Gründen den Abschluss eines Seminarvertrages mit einem Interessenten abzulehnen, wenn dies aus ihrer Sicht für die erfolgreiche Durchführung eines Seminares angebracht erscheint.

4. Seminarabsage durch die Anbieterin

Sofern aus wichtigem Grund erforderlich, kann die Anbieterin ein Seminar auch kurzfristig absagen (zu geringer Teilnehmerzahl, eigene Krankheit bzw. Unfall etc.). In diesem Fall wird ein ganz oder anteilig bereits gezahlter Teilnahmebetrag zu 100% zurückerstattet. Sofern nur Teile eines Seminares (einzelne Module bzw. Stunden) nicht durchgeführt werden können, wird der Teilnahmebeitrag anteilig erstattet.
Ein darüber hinausgehender Schadensersatzanspruch (Reise-/ Übernachtungskosten, entgangene Einnahmen, Arbeitszeitausfall oder ähnliches) besteht nicht.

Die Anbieterin behält sich vor, Teilnehmer wegen Störung des Seminars o.ä. Verhaltensweisen, die den Seminarerfolg für andere Teilnehmer gefährden, von der Veranstaltung auszuschließen. In diesem Fall werden Teilnahmebeiträge nicht erstattet.

5. Seminarstornierung bzw. Umbuchungen durch Teilnehmer

Teilnehmer haben die Möglichkeit, vor Seminarbeginn zu stornieren oder nach vorheriger Rücksprache mit der Anbieterin einen Ersatzteilnehmer zu stellen, sofern dieser die Teilnahmevoraussetzungen erfüllt und dies von der Anbieterin bestätigt wird. In diesem Fall werden bereits geleistete Zahlungen zurückerstattet, sobald der Ersatzteilnehmer den vollen Teilnahmebeitrag gezahlt hat.
Bei Stornierung ohne Benennung eines geeigneten Ersatzteilnehmers werden bereits überwiesene Teilnahmebeiträge nach folgender Staffel zurückerstattet:

  • bis 4 Wochen vor Seminarbeginn: 100%
  • bis 10 Werktage vor Seminarbeginn:   50%
  • kurzfristiger als 10 Werktage vor Seminarbeginn: keine Rückerstattung möglich

Muss ein Teilnehmer ein Seminar aus nachweisbar wichtigem Grund abbrechen, wird eine Umbuchung ermöglicht oder der Teilnahmebeitrag anteilig erstattet.

Umbuchungen können, sofern die Teilnahmevoraussetzungen erfüllt sind, einmalig auf einen anderen Termin für ein Seminar gleichen Inhalts vorgenommen werden, sofern noch freie Plätze verfügbar sind. Erfolgt die Umbuchung auf ein Seminar (1) mit geringerem Preis, wird die Preisdifferenz erstattet bzw. muss bei einem (2) höheren Preis nachgezahlt werden. Eine nochmalige, zweite Umbuchung ist nicht vorgesehen und nur nach Zustimmung der Anbieterin möglich.

6. Copyright an Inhalten, Audio- und Videoaufnahmen

Das Copyright an allen während eines Seminares oder in dessen Vor oder Nachbereitung verteilten Materialien (Unterlagen, ggf. Video- oder Audioaufnahmen, Fotos) liegt bei der Anbieterin. Diese Materialien dürfen ohne deren ausdrückliche schriftliche Genehmigung weder in Auszügen noch gänzlich kopiert, in anderer Form vervielfältig, veröffentlicht, verkauft noch in sonstiger Weise weitergegeben werden.

Teilnehmer stimmen mit dem Abschluss des Seminarvertrages zu, dass ihr Bild bzw. ihre Stimmäußerungen auf Fotos, Video- bzw. Audioaufnahmen, die während eines Seminares von der Anbieterin erstellt werden, enthalten sein dürfen.

Teilnehmern ist das Erstellen von eigenen Ton- oder Bildaufzeichnungen während eines Seminars im Interesse des Persönlichkeitsschutzes aller Teilnehmer nicht gestattet.

7. Datenschutz

Die im Anmeldeformular, telefonisch oder in anderer Form vom Interessenten bzw. Seminarteilnehmers erhaltenen Daten werden von der Anbieterin gespeichert, und zwar für folgende Zwecke: Anmeldungsbeantwortung, Rechnungslegung, Teilnehmerliste, Teilnahmebestätigung bzw. Zertifikat. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.
Sofern der Teilnehmer dem nicht widerspricht, kann die Anbieterin die EMail-Adresse von Seminarteilnehmern für die Zusendung eines Newsletters verwenden.
Die Teilnehmer verpflichten sich, die während eines Seminares (in einer Gruppenarbeit, bei Erfahrungsaustausch etc.) erhaltenen Informationen über andere Teilnehmer streng vertraulich zu behandeln.

8. Erklärung zur Unabhängigkeit

Die Anbieterin bestätigt, dass sie zu keinem Zeitpunkt Schulungen, Technologien, Veranstaltungen oder andere Verbreitungsformen von Organisationen besucht oder genutzt hat, die in irgendeiner Weise gegen Menschenrechte oder -würde gerichtet, verfassungswidrig oder diskriminierend sind. Dies gilt insbesondere auch für Sekten jedweder Richtung.

9. Salvatorische Klausel

Sofern eine Regelung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein sollte, gelten die anderen Bedingungen unverändert. An Stelle der unwirksamen Regelung tritt eine entsprechende gesetzliche Bestimmung des BGB.

Download Formular für Widerruf Ihrer Anmeldung

[Formular downloaden] - Bitte drucken Sie das Formular aus und senden Sie das ausgefüllte und unterschriebene Datenblatt an die dort angegebene Adresse.

KMB Kalus  · Kunigunde Maria Barbara Kalus -Training  ·  Tel. + 49 (611) 205 94 87  ·   kalus@kmb-kalus-training.de  |  AGB  |   Impressum