Sie sind hier: KMB Kalus Startseite  ·  Seminare  ·  NLP-Ausbildung

NLP-Ausbildung mit Kunigunde Maria Barbara Kalus

Was ist NLP?

NLP steht für Neuro-Linguistische Programmierung, wobei die einzelnen Wortbestandteile folgendes bedeuten:

  • Neuro:                  das menschliche Nervensystem betreffend,
  • Linguistische:        die Sprache des Menschen betreffend,
  • Programmierung:  die Strukturen, Abläufe (oder auch Prozesse) und Grundmuster menschlichen Verhaltens.

Der menschliche Körper folgt einem festen Bauplan: Herz, Lunge und so weiter sind fest fixiert an ihren bauplanmäßigen Orten.
Menschliches Verhalten dagegen ist vielfältig: kulturelle, gesellschaftliche, schulische Einflüsse formen es ebenso wie positive oder negative Erfahrungen, die Menschen im Laufe des Lebens mit anderen Menschen machen.

Hinter dieser Vielfalt menschlichen Verhaltens lassen sich jedoch Grundmuster erkennen. Unabhängig von dem Kulturkreis, aus dem ein Mensch stammt, ist dasselbe zu 50% gefüllte Glas Wasser für manche Menschen halb voll, für andere Menschen halb leer.
Hinter solchen und anderen Herangehensweisen an die Phänomene der Welt liegen grundlegende Denkmuster, die im NLP als Metaprogramme bezeichnet werden.
Die Vermittlung der Kenntnisse über Metaprogrammen und andere Zusammenhänge menschlicher Denkstrukturen und Verhaltensweisen ist ein Bestandteil der NLP-Ausbildung. Ebenso werden NLP-Instrumente erlernt und praktisch geübt, die helfen das eigene Verhalten zu beeinflussen: dies können zum Beispiel innere Kräfte sein, die in schwierigen Situationen reaktiviert werden können (im NLP als Ressourcen bezeichnet). Einen detaillierten Überblick hierzu finden Sie in Inhalte der NLP-Practitioner-Ausbildung.

Übergeordnetes Ziel der NLP-Ausbildungen von Kunigunde Maria Barbara Kalus ist es, ein ganzheitliches, humanistisches Verständnis des menschlichen Denkens, Verhaltens und Interagierens zu vermitteln.

 

Welchen Nutzen bringt eine NLP-Ausbildung?

Wer sich eingehender mit NLP befasst, wird nicht „vollautomatisch“ zu einem alles verstehenden und alles verzeihenden Guru oder zu einem „Verhaltens-Heiligen“.

Bei NLP-Wissen ist es wie mit jedem Wissen, dass man erworben hat: es wirkt sich in dem Maße positiv aus, wie man selbst es in seinen Alltag aktiv einbaut. NLP kann helfen zu verstehen, warum man selbst in manchen Situationen so  reagiert, auch wenn man das eigentlich gar nicht so hatte tun wollen wie es geschah. Und es kann helfen, eigene Stimmungslagen oder angesteuerte Reaktionsmuster rechtzeitig zu erkennen und aktiv gegenzusteuern – bevor man wieder einmal unwirsch reagiert, sich selbst demotiviert abwendet oder ähnliches. Mit NLP-Techniken kann man sich selbst motivieren, zum Beispiel in einer an sich ungeliebten Aufgabe etwas Positives zu erkennen und sie motivierter zu beginnen – und damit auch mit größeren Aussichten auf einen Erfolg.

Versteht man sein eigenes Verhalten und die zugrundeliegenden Denkmuster besser, kann man auch leichter anderen Menschen mit mehr Verständnis und größerer Wertschätzung begegnen.

Wer sich in einer Umbruchsituation befindet und etwas ändern möchte, wird dies mit Kenntnis und unter Wertschätzung der zugrundeliegenden Strukturen, Prozesse und Grundmuster  menschlichen Verhaltens wahrscheinlich mit größerem Erfolg in geringerer Zeit umsetzen können. Nur das was man kennt, kann man auch ändern.

KMB Kalus  · Kunigunde Maria Barbara Kalus -Training  ·  Tel. + 49 (611) 205 94 87  ·   kalus@kmb-kalus-training.de  |  AGB  |   Impressum