Seminare

Aktuelle Termine

15.09.2018 Basistag Kommunikation

19.-21.10.2018 Kompaktkurs Kommunikation

05.-07.04.2019 Stressmanagement - Das Projekt ICH

 

Das Projekt ICH: Ziele, Zeit und gewolltes Stress-Niveau - selbstbestimmt

Ihr persönlicher Mehrwert aus diesem Seminar:

Seminare zu Soft Skills gibt es wie Sand am Meer. Was also ist das Besondere an dem Angebot von Kunigunde M.B. Kalus?
Der Unterschied liegt in der Bodenhaftung und Verankerung von Inhalten in der Alltags-Realität, der Berufstätige in verantwortlichen Positionen gegenüberstehen:

  • konkreter Wissensinput für den kompetenten Umgang mit Zeit-, Kosten- und Erfolgsdruck
  • auch komplexe Themen werden leicht nachvollziehbar aufbereitet
  • schnörkellose Vermittlung von Kernpunkten
  • hohe Praxisrelevanz der vermittelten Konzepte, Methoden und Instrumente
  • fundierte Praxiserfahrung der Trainerin aus eigener Arbeit als Projektleiterin in der Unternehmensberatung und als Linien-Managerin

Sie können sich selbst davon überzeugen, dass Selbst-bewusstes Handeln kein unangebrachter Egoismus ist, sondern Voraussetzung für kraftvolles Arbeiten und motivierendes Leben. Denn nur wer sich selbst steuern kann, kann auch andere überzeugend anleiten.

Seminarbeschreibung/Hintergrund

Kennen auch Sie das aus Ihrem Alltag als Projektleiter oder Manager?: „Eigentlich wollte ich den Bericht schon vor 2 Stunden abgegeben haben…“; der Chef fordert, dass die Zeitvorgaben unbedingt eingehalten werden müssen – aber Sie wissen genau, dass das unmöglich zu schaffen ist … ; „Ich muss Sie unbedingt sprechen, dauert auch nur 2 Minuten“ – und 2 Stunden später kommen Sie immer noch nicht zu dem, was Sie eigentlich längst getan haben wollten…
Stress dieser Art ist ungesund, steuert unser Handeln unangemessen von außen und führt über kurz oder lang zur Vernachlässigung der eigenen Gesundheit.

Idealerweise können wir als Individuum selbst bestimmen, wie viel „Stress“ wir zulassen wollen. Das ist sehr individuell. Während manche Menschen unter einem bestimmten Belastungsniveau geradezu aufblühen und als „Fels in der Brandung“ zum ruhenden Pol und Anker werden, reagieren Andere auf dasselbe Belastungsniveau bereits mit negativen Stress-Symptomen. Wie kann man so etwas steuern? Gelassener werden?

Wie kann man das, was man sich vornimmt, auch wirklich erreichen? Sei es das, was man an einem Tag erledigt haben will, sei es das, was man sich als Mensch für sein Leben vorgenommen hat? Was konterkariert eigene Vorhaben immer wieder? Und vor allem: warum?!

Die Antwort auf diese Fragen bietet dieses Seminar.

Dieses Seminar vermittelt Ihnen die wirkungsvollsten Methoden und Instrumente für Ihr persönliches „Projekt Ich“. Theorie und praktische Umsetzbarkeit wird in den drei Modulen Selbstmanagement, Zeitmanagement und Regulierung des Stress-Niveaus vermittelt.

Die zu Beginn durchgeführte Reflektion zur individuellen IST-Situation wird auch im abschließenden Seminarmodul aufgegriffen.
Ziel des Seminares ist es, im fünften Modul individuell gewollte Veränderungsziele zu definieren und hierfür eine Zielerreichungsstrategie für den Alltag ab Minute 1 nach Seminarende motivierend zu etablieren.

Die theoretischen Inhalte werden anschaulich, interaktiv und leicht erinnerbar vermittelt. In Partner-/Gruppen-Übungen werden Methoden und Instrumente in der Anwendung erlernt und vertieft.

 

Ziel

Ziel des Seminares ist es, im fünften Modul individuell gewollte Veränderungsziele zu definieren und hierfür eine Zielerreichungsstrategie für den Alltag ab Minute 1 nach Seminarende motivierend zu etablieren.

Voraussetzungen

keine

Inhalt

Aufbau des Seminars

Modul 1: IST-Analyse
Nach Seminarbeginn am Freitagabend (Vorstellungsrunde, Grundlagen der Selbst-Analyse) reflektieren die Teilnehmer unter Anleitung der Trainerin individuell ihre persönliche IST-Situation in Bezug auf Ziele, Zeitmanagement, aktuelles Stress-Niveau sowie aktuelle Stressbewältigungsansätze (im Arbeitsumfeld und im privaten Bereich). Basis hierfür ist ein Fragebogen.
Es steht den Teilnehmern frei, die Ergebnisse dieser IST-Analyse vertraulich zu halten oder in den Erfahrungsaustausch der kommenden Seminartage einzubringen.

Modul 2: Selbstmanagement
Selbstbestimmt zu arbeiten ist der Traum. Die Realität sieht für viele Menschen oft gänzlich anders aus. Viele empfinden den Alltag eher als „gearbeitet und gelebt werden“. Eigene Ziele werden wegen äußerer „Sachzwänge“ immer wieder verschoben, nahestehende Menschen ebenso. Muss das wirklich so sein? Oder ist es doch wichtig, wie man etwas will?

  • Theoretische Grundlagen einzelner Konzepte, Methoden, Instrumente: u.a, Ansatz „get things done“, Zürcher Ressourcen Modell (ZRM), Zielfindung und Zeitlinienarbeit, das Wirken innerer Sabotageprogramme, Phasen der Veränderung, …
  • Konkrete Methoden und Instrumente, sich selbst motivierend zu managen (die Macht der eigenen Gedanken- und Körpersprache, Verlernen & Erlernen, motivierende Zielgestaltung (für Leben und Arbeit), spezielle Instrumente der angesprochenen Konzepte…
  • Individuell gewollte Veränderung definieren und leben

Modul 3: Zeitmanagement

Zeit ist das kostbarste Gut – Salvador Dalí hat dies mit seinem Bild der zerfließenden Uhr treffend visualisiert. Allerdings wird der Lauf der Sonne in keiner Weise von der Unruh oder einer Atomuhr beeinflusst. Wie also „managed“ man Zeit?

  • Theoretische Grundlagen: das Konzept der Zeit, Zeitdiebe im Alltag und mögliche Gegenmaßnahmen, …
  • Methoden und Instrumente zur Effizienz- und Effektivitätssteigerung (u.a. Ansatz „get things done“ als Brücke zwischen Zeit und Selbst-Management, klassische Ansätze der Arbeitsorganisation (Eisenhower-Prinzip, ALPEN-Methode, …), Simplify-Methode, das konstruktive „Nein“, …
  • Anwendung der Methoden und Instrumente im individuellen Alltag planen

Modul 4: Regulierung des Stress-Niveaus

Das Stichwort „Work-Live-Balance“ ist in aller Munde, aber nicht in jedermenschens Handlungsrepertoire. Fels in der Brandung sein oder nervöses Federvieh – Menschen reagieren völlig unterschiedlich auf dasselbe Maß an Belastung. Ist das ein Naturphänomen oder kann man die eigene Reaktion auf das, was man „Stress“ nennt, selber steuern?

  • Theoretische Grundlagen: Neuro-biologische Ursachen, Wirkmechanismen und Symptome von Stress, die Macht der Steinzeit, Stressfaktoren und Stress-Resonanzfelder, das Konzept der Mindfulness-based Stress Reduction (MBSR), das Konzept der Resilienz, individuelle Stresstypen,. Abgrenzung Stress zu Burn-out, …
  • Methoden und Instrumente der mentalen Stresskontrolle(Aufbau innerer Widerstandskraft, Stresstagebuch, …), individuelles Eu-Stressniveau, Überblick über Methoden der Gesundheitsprophylaxe, …
  • Anwendung der Methoden und Instrumente in Bezug auf die individuelle IST-Situation

 Modul 5: Transfer in die Zukunft ab jetzt

  • die individuell richtigen Instrumente des Stress-, Zeit- und Selbstmanagements kombinieren zu der neuen „Strategie ICH“
  • den individuellen Zielkorridor motivierend festlegen
  • Umsetzungsstrategien und Kontrollpunkte für den Alltag definieren

Lernkonzept und Zielgruppe

Methoden: Trainer-Input, Erfahrungsaustausch, Dialog und Diskussion, Einzel-, Partner- und Kleingruppenübungen, Selbstreflexion.

Die Dokumentation (pdf-Format), die die Teilnehmer 5 Werktage vor Seminarbeginn an eine von ihnen genannte Email-Adresse erhalten, beinhaltet Materialien zur individuellen Vorbereitung auf das Seminar sowie zur Vertiefung der Themen.

Teilnehmerzahl:    min 2, max 10

 Zielgruppe:
Das Seminar ist besonders geeignet für Projektleiter, Menschen mit Führungsaufgaben, Manager, Berater und Gründer (jeweils und –Innen). Darüber hinaus wendet sich dieses Training an alle Interessierten, die unter hohem Zeit-, Kosten- und Erfolgsdruck arbeiten und die Balance zwischen Beruf und Privatleben selbstbestimmt gestalten wollen.

 

Dauer

Samstag und Sonntag zusammen 16,5 Zeitstunden (darin je 1,5h Mittagspause)

Termin

in 2019: 05.-07. April 2019

 

in 2018: 07-08.04.2018

in 2017:

  • Samstag 11.03. bis Sonntag 12.03.

in 2016:

  • Samstag 05.03. bis Sonntag 06.03.
  • Samstag 05.11. bis Sonntag 06.11.

 

Uhrzeiten:

Sa 09.00 bis 18.30 Uhr, So 9.00h bis 16.00 Uhr,

jeweils 1,5h Mittagspausesowie kleinere Pausen zwischendurch

 

 

Seminarort

Hotel an der Therme
Horststr. 1
63619 Bad Orb
Telefon: 06052 - 881 33

veranstaltungen@kurhotel-bad-orb.de

www.toskanaworld.net

 

 

Kosten

Kosten: 400,00 Eur (netto) zzgl. 19%MwSt (brutto 476,00 €)

Teilnehmerzahl:    min 2, max 10

Preisvorteile:
Frühbucherrabatt: 5% bei Buchung bis 30 Tage vor Seminarbeginn

Bemerkungen:
Der Teilnahmebeitrag beinhaltet Mittagessen (Sa + So, jeweils Buffet) sowie Snacks- und Getränke in den Pausen, Dokumentation (vorab als pdf sowie Fotoprotokoll von Flipcharts und Pinnwand-Seiten, etc. die während des Seminares erarbeitet wurden), Arbeitsmaterialien und das Teilnahme-Zertifikat

Die Teilnehmer organisieren ggf. die Übernachtung in eigener Regie. Das Hotel hat für Teilnehmer dieses Seminares ein begrenztes Zimmerkontingent reserviert (im Übernachtungspreis eingeschlossene Hotelleistungen siehe Hotelwebseite)

Dokumentationen

Die Teilnehmer erhalten:

  • eine ausführliche Dokumentation zu den Seminarinhalten (pdf)
  • einen Literaturüberblick über die Themengebiete
  • ein Fotoprotokoll der im Laufe des Seminars entwickelten Flipcharts und Metaplanbilder (sofern dessen Zusendung per EMail gewünscht wird)

Zur Anmeldung

*
*
*
*
*
*

KMB Kalus  · Kunigunde Maria Barbara Kalus -Training  ·  Tel. + 49 (611) 205 94 87  ·   kalus@kmb-kalus-training.de  |  AGB  |   Impressum